<
KünstlerAktuelles Termine Galerie Archiv Kontakt Impressum 
Archiv
 
Zur Geschichte der Theatergruppe Profisorium

Im August 1990 wurden anlässlich des Gemeindefestes der Darmstädter Martinsgemeinde einige Szenen aus Gogols "Die Heirat" von Pfarrer Rüdiger Gieselmann, Ulla Beer und Jochen Kuckertz auf der "Open Air Bühne" im Kirchhof dargeboten.
Dem großen Applaus des Publikums und dem Engagement von Rüdiger Gieselmann als Regisseur und Ideengeber ist es zu verdanken, dass die Theatergruppe der Martinsgemeinde aus der Taufe gehoben wurde. Gemeinsam mit Rüdiger Gieselmann verließ die Gruppe zwei Jahre später die Martinsgemeinde und gab sich den Namen "Theater Profisorium". Mit zunehmendem Publikumserfolg bringt die Gruppe Kriminalstücke, hintersinnige Komödien sowie Schauspiele auf die Bühne. 1998 wurde die Gruppe Gründungsmitglied der Freien Szene e.V. und hat ihren Proben- und Spielort in den schönen Räumen des Theater Mollerhaus.


Inszenierungen

"Die Mausefalle" von Agatha Christie
Premiere 2004, Regie: Oliver Lilienthal

"Hotel zu den zwei Welten" von Eric-Emanuel Schmitt
Premiere 2005, Regie: Axel Eichenberg

"Campiello" von Carlo Goldoni
Premiere 2007, Regie: Volkmar Hahn

"Fünf Frauen und ein Mord" von Gladys Heppleworth
Premiere 2010, Regie: Michael Horst

"Currywurst mit Pommes" von Frank Pinkus und Nick Walsh
Premiere 2012, Regie: Ulrich Sommer